Gentrifizierung und Aufwertung in Bern: RaBe-Info zur Tour de Lorraine



RaBe-Info, Montag-Freitag 13.-17. Januar, 11:00 Uhr (WH 18:00 Uhr)

link_ikon Montag | 13.1.2014 | Daniel Mullis zur Gentrifizierung
link_ikon Dienstag | 14.1.2014 | Hier baut das Quartier
link_ikon Mittwoch | 15.1.2014 |Eine Vision vom günstigen Wohnen
link_ikon Donnerstag | 16.1.2014 | Mit Kunst den öffentlichen Raum erobern – Strategien in Albanien und im Kosovo
link_ikon Freitag | 17.1.2014 | Mitbestimmung und Quartierentwicklung

In Berlin geht es schon lange um. Nun treibt es auch in Bern sein Unwesen. Das Schreckgespenst Gentrifizierung geistert nicht nur in den Köpfen der Stadtsoziologen umher, sondern beschäftigt ein ganzes Quartier: Die Berner Lorraine. Denn die globalisierungskritische Veranstaltung "Tour de Lorraine" dreht sich dieses Jahr um sich selbst, besser gesagt um ihren Austragungsort, die Lorraine, die wie erwähnt von der Gentrifizierung heimgesucht wird.

Grund genug für das RaBe-Info sich mit dem Mikrofon auf eine eigene Tour de Lorraine zu begeben und das Quartier, in dem auch das RaBe Studio steht, mal gründlich unter die Gentrifizierungs-Lupe zu nehmen. Wer gentrifiziert eigentlich wen genau? Hat das "Apps with Love" der "Tinu's Ok Bar" den Garaus gemacht? Kommt nach der Coiffeurwelle die Grafikbürowelle? Und dann? Und wie steht es um die revolutionären Geistesblitze für die Gestaltung der Brache?

Wir reden mit verschiedenen Playern der Quartierentwicklung und wollen wissen, in welche Richtung sich das Schreckgespenst bewegt und bewegen lässt. Die RaBe-Info Serie "Lorraine" wappnet euch vom 13. bis 17. Januar mit Hintergrundinformationen, damit ihr an der Tour de Lorraine nicht nur mittanzen, sondern auch mitreden könnt.


Creative Commons LicenseDieses Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz
lizenziert.

Trackback URL:
http://rageo.twoday.net/stories/615266866/modTrackback