Zürich: Recht auf die Stadt 9.-11. Dez., Veranstaltungswochenende im Autonomen Beauty Salon

Stadtentwicklung, Aufwertung, Verdrängung.
Ein Veranstaltungswochenende im Autonomen Beauty Salon, Altstetten.

link_ikon autonomerbeautysalon.wordpress.com

Freitag 9.12 bis Sonntag 11.12

Der Autonome Beauty Salon, das Labitzke-Areal, Altstetten, die Stadt Zureich. Wie wirkt sich die Stadtentwicklung für uns aus? Wie können wir uns wehren gegen die Verdrängung aus einer Stadt, die nur für die Reichen gedacht ist? Wo gibt es noch Raum für unkommerzielle Kultur, für Treffpunkte, Wohnen, Leben und Arbeiten jenseits des maximalen Profits? Über diese und andere Fragen wollen wir diskutieren und konkret Antworten suchen.

Freitag 9. 12.

20h Stadtpalaver: Das Recht auf die Stadt.
22h Bar und Musik

Samstag 10. 12

Ab 10h (ganzer Tag).

Quartierfest im Beauty Salon. Kerzen ziehen,
Siebdruck (Kleider mitbringen), heisse Marroni, Gratisladen, Suppe und
warme Getränke, offene Jamsession im Bandraum, Infowände und -stände.

13h Rundgang Beautysalon und Labitzke-Areal.
14-17h Stadtwanderung. Im ‘Entwicklungsgebiet Altstetten’, mit
thematischen Beiträgen.

18h Znacht
20h Vorstellung von Velowerkstatt, Foodcoop und Bierbrauerei.
ab 21h. Konzerte und Bar

Sonntag 11.12.

12h Brunch
15h (pünktlich) Vernissage „Kultur statt Parkplätze“. Komm mit Velo!
19h Znacht
20h Filmvorführung: „Allein machen sie dich ein“. (Ausschnitte über
Zürcher Wohnungsnot der 80er-Jahre), mit Kommentar vom Regisseur und
Diskussion.


Pressemitteilung: Mobimo AG will Autonomen Beauty Salon für Parkplätze abbrechen.
An der Hohlstrasse 481-483 auf dem Labitzke-Areal in Altstetten sind seit dem 24. Septembers 2011 mehrere Gebäude besetzt. In einem Communiqué erklärten die Besetzer_Innen ihre Absicht "Wir verschönern Altstetten! Und dabei soll der Mensch im Zentrum stehen und nicht das Standortmarketing. Auf dem brachliegenden Areal wollen wir einen öffentlichen Treffpunkt und Freiraum für nicht-kommerzielles Schönes einrichten: Konzerte, Kino, Volxküche, Kafe, Workshops, Vorträge, Diskussionrunden… was uns einfällt. Schönheit kommt von unten!"

Die Kulturbesetzung mit dem Namen "Autonomer Beauty Salon" soll nun gemäss den Plänen der Mobimo AG bis Ende Januar 2012 geräumt werden. Gemäss mündlicher Mitteilung von Peter Grossenbacher, Leiter des Portfoliomanagements, will die Mobimo die Gebäude abreissen, um Stellplätze für Occasionsautos zu bauen. Wir Besetzer_Innen können diesen Abriss auf Vorrat nicht akzeptieren. Es handelt sich offensichtlich um einen billigen Vorwand, um uns zu vertreiben.

Dies kommt umso überraschender, als die Mobimo noch am 27.9. gegenüber "20 Minuten" erklärt hatte «Solange die Besetzer friedlich da wohnen, lassen wir sie machen», da noch keine konkreten Pläne für das Areal bestehen würden. Wir haben uns von Anfang an um eine einvernehmliche Lösung bemüht. Der von uns vorgeschlagene Gebrauchsleihvertrag wurde von der Mobimo ohne Angabe von ernsthaften Gründen abgelehnt und die Kommunikation einseitig abgebrochen (siehe beiliegenden Mailverkehr mit Mobimo).

Wir haben uns im Labitzke-Areal gut eingelebt und pflegen einen anregenden Kontakt mit der Nachbarschaft. Eine von Mieter_Innen des Areals lancierte Petition, in der die Mobimo aufgefordert wird, den Abbruchplan aufzugeben und mit den Besetzer_Innen eine einvernehmliche Lösung zu suchen, wurde von mehr als 75 Nachbar_Innen unterzeichnet.

Die Mobimo AG hatte das Areal anfangs 2011 vom langjährigen Eigentümer Fredy Schönholzer übernommen. Sie plant, das ganze Areal neu zu überbauen, weshalb voraussichtlich bis Ende 2013 alle gegenwärtigen Mieter_Innen vertrieben werden. Die Abbruchpläne der Mobimo für den Beauty Salon und das ganze Labitzke Areal verstehen wir im grösseren Zusammenhang einer Stadtentwicklung, die Aufwertung und Verdrängung für weite Bevölkerungsteile bedeutet. Demgegenüber fordern wir das "Recht auf die Stadt". Unter diesem Titel wird im Beauty Salon vom 9.-11.12. ein grosses Veranstaltungswochenende mit Diskussion, Stadtwanderung und Quartierfest statt finden (siehe Programm). Zahlreiche weitere Aktivitäten sind geplant und werden laufend auf unserem Blog angekündigt (autonomerbeautysalon.wordpress.com).

Kultur statt Parkplatz: Der Beauty Salon bleibt schön & autonom!

mit schönen Grüssen von unten,
das Team vom Autonomen Beauty Salon
apropos: Schluss mit der Miet-, Kredit- und Arbeits-Sklaverei. Alle Schulden streichen, die Häuser gehören denen, die sie beleben. Mobimo demontieren! Occupy Altstetten! Spekulanten ausschaffen, Banken grounden, Zureich abwerten!

Weitere Informationen:
link_ikon http://autonomerbeautysalon.wordpress.com/medien/

Offene Diskussion mit Beiträgen von Stadtlabor, INURA, Augenauf,
Labitzke, Flüchtlingsatelier u.a. über die Stadtentwicklung, nicht nur
aber auch am Beispiel Altstetten.


Creative Commons LicenseDieses Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz
lizenziert.

Trackback URL:
http://rageo.twoday.net/stories/49619614/modTrackback