Der Jordan stirbt

Robert Stähli, International (DRS1), 21.11.2010

link_ikon Hören (27:46)

Einst war der Jordan ein mächtiger Fluss in einer jahrtausendealten Kulturlandschaft. Fehlende Niederschläge und die gleichzeitige massive Übernutzung haben dem tiefst gelegenen Fluss der Erde im Nahen Osten arg zugesetzt. Der Jordan, einziger Zufluss des Toten Meeres, wird immer mehr zum Rinnsal, bloss noch gespeist mit Brack- und Abwasser. Wenn er ganz versiegt, droht auch das Tote Meer zu sterben.


Creative Commons LicenseDieses Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz
lizenziert.

Trackback URL:
http://rageo.twoday.net/stories/8460221/modTrackback