Schwellenländer erhalten im IWF mehr Gewicht

Philippe Erath, Echo der Zeiz (DRS1), 23.10.2010

link_ikon Hören (3:18)

Die Finanzminister der 20 wichtigsten Industrieländer haben sich überraschend rasch auf eine Stimmrechtsreform im IWF geeinigt. China bekommt massiv mehr Gewicht, die Europäer treten Stimmrechte ab. Das Ganze geschieht allerdings nicht ganz freiwillig.


Creative Commons LicenseDieses Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz
lizenziert.

Trackback URL:
http://rageo.twoday.net/stories/8400884/modTrackback