Der fulminante Erfolg der österreichischen Freiheitlichen

link_ikon Hören (5:23)

Man braucht nicht immer an die Macht zu kommen, um eine Wahl zu gewinnen. Die Rechtspopulisten der FPÖ und deren Chef Heinz-Christian Strache verpassen zwar den Einzug in die Wiener Stadtregierung, aber sie haben mit einem Schlag ihren Stimmenanteil fast verdoppelt und werden zweitstärkste Partei in Wien. Wie kam es zu diesem Erfolg? Martin Durrer mit der Zusammenfassung des Wahlabends, danach Einschätzungen des Politikwissenschaftlers Reinhold Gärtner von der Universität Innsbruck.


Creative Commons LicenseDieses Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz
lizenziert.

Trackback URL:
http://rageo.twoday.net/stories/8384368/modTrackback