Podiumsdiskussion zur Bildungspolitik, Mittwoch 25.11.2009 Aula Uni Bern

Mittwoch 18:00 Uhr
Podiumsdiskussion mit Vertretern von SUB, Mittelbau und ProfessorInnen
(der Rektor Würgler und Erziehungsdirektor Pulver sind weiterhin eingeladen)


Wir sind GELB vor Wut! Du auch?

Seit einer Woche findet in der besetzten Aula der Universität Bern „Universität im besten Sinn“ statt (dixit Karlheinz Töchterle, Rektor der Universität Innsbruck zur Besetzung ’seiner’ Aula). Unser Rektor hat es im Gegensatz zu seinem besonnenen Innsbrucker Amtskollegen aber vorgezogen, einen andern Weg zu gehen: Er hat unsere Einladung zu einer Podiumsdiskussion mit dem Erziehungsdirektor Pulver, VertreterInnen der SUB, von Mittelbau und Professorenschaft, die morgen hätte stattfinden sollen, ausgeschlagen. Stattdessen hat er uns ultimativ zum Verlassen der Aula aufgefordert, ohne sich bereit zu erklären, zuvor offen mit den Studierenden zu diskutieren.

Diese Haltung nimmt das Rektorat nicht zuletzt deshalb ein, weil es meint, mit nichts als einem kleinen Haufen chaotischer Studierender konfrontiert zu sein. Dies stimmt aber nicht: Viele Studierende begrüssen die Besetzung und teilen unsere Anliegen. Deshalb rufen wir euch dazu auf, in den kommenden Tagen eure Solidarität zum Ausdruck zu bringen, indem ihr die Farbe GELB, die Farbe unserer Wut, aus euren WG-Zimmern auf die Strasse und in die Vorlesungsräume tragt.

Tragt einen gelben Pulli, gelbe Socken oder gelb gefärbte Haare. Schmückt euer Fahrrad mit einem gelben Fähnchen (in der Aula beziehbar) oder Ballon! Kommt in die Aula und schnappt euch ein gelbes Soli-Bändeli fürs Handgelenk oder kreiert eigenhändig euren gelben Soli-Button!

Eure Solidarität ist umso wichtiger, weil wir uns entschieden haben, am Mittwoch um 18:00 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Vertretern von SUB, Mittelbau und Professoren durchzuführen (zu der Rektor Würgler und Erziehungsdirektor Pulver weiterhin eingeladen sind) und daraufhin die Aula zu verlassen. Wir laden euch alle herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Sie soll nicht nur Abschluss dieser Besetzung, sondern auch Ausgangspunkt für weiteres Engagement sein. Wir werden in den vom Rektorat versprochenen Räumen langfristig unsere Arbeit für eine offene, freie und demokratische Universität fortsetzen.

Also: Tragt alle das solidarische GELB und erscheint am Mittwoch um 18:15 zahlreich zur Podiumsdiskussion in der besetzen Aula!


Creative Commons LicenseDieses Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz
lizenziert.

Trackback URL:
http://rageo.twoday.net/stories/6057537/modTrackback