Humangeographische Sommerschule 2013 in Frankfurt

Geographische Stadtforschung

Neoliberalisierung.Exklusionen.Widerstände

vom 23. bis 27. September 2013
am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main

link_ikon alle weiteren Informationen




Mit Freuden laden wir interessierte Promovierende und Studierende in Master- und Bachelorstudiengängen der Geographie sowie deren Nachbardisziplinen zur humangeographischen Sommerschule 2013 Geographische Stadtforschung nach Frankfurt am Main ein.

In den fünf Tagen werden wir in 6 Theoriemodulen, 13 Themenmodulen, 3 Keynote Lectures, halbtägigen Stadtexkursionen sowie selbstständigen Arbeitsphasen aktuelle theoretische und empirische Entwicklungen der Geographischen Stadtforschung diskutieren. Die Sommerschule bietet so die Möglichkeit, sich zusammen mit einschlägig ausgewiesenen Expert_innen inhaltlich mit gesellschaftspolitisch relevanten Fragen nach sozialen Konflikten, ökonomischer Entwicklung, politischer Macht und In-/Exklusionsprozessen im städtischen Raum auseinanderzusetzen.

Interessiert? Dann besucht unsere link_ikon Homepage, der alle weiteren Informationen zu entnehmen sind.


Creative Commons LicenseDieses Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz
lizenziert.

Trackback URL:
http://rageo.twoday.net/stories/312197336/modTrackback