Dienstag, 12. März 2013

link_ikon Wolfgang Streeck: «Wir haben eine Diktatur der Finanzmärkte»

Interviewt von Martin Ebel, Tages-Anzeiger, 12.03.2013 Laut dem Soziologen Wolfgang Streeck* orientieren sich die europäischen Regierungen zu sehr an den Interessen des Marktes. Er fordert [in seinem neuen Buch Gekaufte Zeit] die Abschaffung des Euro und höhere Steuern für Reiche und Unternehmen. In Ihrem gerade erschienenen Buch «Gekaufte Zeit» kritisieren Sie die Austeritätspolitik, ...